Diese Webseite benutzt Cookies zur Realisierung von Dienstleistungen in Übereinstimmung mit der Politik von Cookies. Sie können die Bedingungen für die Lagerung oder den Zugang von Cookies in Ihrem Browser festlegen.
Herzlich willkommen auf der Webseite des Hauptverbandes der polnischen Hauptverband der polnischen Holzplattenindustrie
Erfahren Sie mehr über die Struktur und die Eigenschaften von Platten

Konstruktion

Nach den PN-EN 316 Normen, sind Hartfaserplatten Materialien, die aus Lignocellulose-Fasern unter Anwendung von Wärme und Druck hergestellt werden. Die Bindefasern können wir durch Filzen erstellen sowie mit Hilfe deren natürlichen Hafteigenschaften oder durch Zugabe eines Bindemittels (Klebstoff). Hartfaserplatten haben eine Schichtstruktur, bestehend aus gleich grossen Teilchen. Im Gegensatz zu MDF Platten, werden Hartfaserplatten (z.B harte Platten) mit Hilfe des Nassverfahrens geformt (wobei die Fasern einen Feuchtigkeitsgehalt von mehr als 20 % besitzen im Prozess). Hartfaserplatten, die mit Hilfe des Nassverfahrens hergestellt werden, haben als Oberfläche eine charakteristische Rasterform.

Veredelungsverfahren

Harte Platten: Beschichtung durch spezielle Farben und Lacke - Überdeckung mit Deko-Folien
Poröse Faserplatten: durch Bitumen

Dichte

Harte Platten (HB) (HB) ≥ 900 kg/m3,

Mittelharte Platten (MB) 400 ÷ 900 kg/m3,

Poröse Platten (SB) 230 kg/m3 ÷ 400 kg/m3


Arten von Hartfaserplatten (Nassverfahren)

Wir können verschiedene ARTEN VON HARTFASERPLATTEN unterscheiden, z.B Platten für die allgemeine Verwendung (Typ HB), Typ HB.H, die in feuchten Verhältnissen angewendet werden, sowie Typ HB.E für den Aussenbereich. Platten, die Gewicht tragen können, werden aufgeteilt in Platten für den Trockenbereich (Typ HB.LA), Platten die in feuchten Verhältnissen angewendet werden (Typ HB.HLA1) sowie Platten mit erhöhter Traglast bei feuchten Verhältnissen (Typ HB.HLA2). MITTELHARTE FASERPLATTEN: für den allgemeinen Gebrauch (Typ MBL und MBH) in trockenen Verhältnissen, Typ MBL.H und MBH.H für die Anwendung in feuchten Verhältnissen, sowie Typ MBL.E und MBH.E für den Aussenbereich. Mittelharte Platten, die eine Traglast aufnehmen,  werden aufgeteilt in Platten für den Trockenbereich (Typ MBH.LA1), Platten mit mit erhöhter Traglast bei trockenen Verhältnissen (Typ MBH.LA2) sowie Platten, die einer Traggelast beständig sein müssen bei feuchten Verhältnissen (MBH.HLS1) und Platten mit allgemeine erhöhter Traglast bei feuchten Verhältnissen (MBH.HLS2).
Wir unterscheiden ebenfalls folgende Arten von porösen Platten: Platten für die allgemeine Verwendung (Typ SB) in trockenen Bedingungen, Typ SB.H bei feuchten Bedingungen und Typ SB.E für den Aussenbereich. Platten mit Tragelasteigenschaften  werden aufgeteilt in Platten für den allgemeinen Gebrauch in trockenen Bedingungen (Typ SB.LS) sowie Platten für den Gebrauch bei feuchten Bedingungen. (Typ SB.HLS).
Darüber hinaus bieten einige Produzenten ebenfalls Platten an, die verbesserte Eigenschaften besitzen wenn es um die Reaktion auf Feuer geht, eine schmale Oberfläche haben oder eingearbeitete Elemente für Nut & Feder sowie perforierte oder bitumierte Platten.

Hauptverwendungsbereich

Harte Platten: Möbelherstellung, Innenarchitektur, Konstruktionen, Motorisierungs-Bereich, Verpackungen
Poröse Platten: Isolierungen

Marktform:

Platten mit unterschiedlichen Abmessungen (je nach Hersteller/Produzent und Fertigstellungsform)

Breite

1220 mm, Länge 610, 1830, 2440, 2750, 3050 mm im Bezug zur Dicke und 2 – 6,4 mm (harte Platten),

1200 oder 1220 mm, Länge 1830, 2440, 2500, 2700, 2750, 3050 mm im Bezug zur Dicke 7 – 20 mm (poröse Platten),

1220x57 oder 1200x625 mm2 im Bezug zur Dicke 20 – 240 mm (poröse Platten).

Einige Hersteller produzieren Platten auf Anfrage Ihrer Kunden in den unterschiedlichsten Formaten und Formen.

Hauptverband der polnischen Holzplattenindustrie
ul. Adama Mickiewicza 10a
83-262 Czarna Woda
USt-IdNr.: 592 120 27 12
Tel.:: 58 587 82 16
Fax.:: +48 58 587 87 16
Mobilrufnummer: 662 293 382
E-mail: biuro@sppd.pl
all right reserved SPPDwP